Sinn und Zweck des Bestandsmanagements ist die Optimierung jeglicher Bestände in Verwaltung und Produktion.

Dabei werden alle Lagerbestände vom Rohstoff bis zum fertigen Produkt komplett durchleuchtet.
Hohe Vorräte sind kostenintensiv und ineffizient.

Das Ziel:

Langsamdreher verschwinden aus dem Sortiment, so dass freier Lagerplatz geschaffen wird.
Lagerkosten werden gesenkt
Kundenzufriedenheit und Qualität werden gesteigert
Je nach Ausgangssituation erzielt das Unternehmen eine bessere Liefersituation

Die Vorgehensweise:

Die Bedarfs-, Bestands- und Beschaffungsplanung wird nach dem System der ABC / XYZ Analysen hinterfragt.
Mittels Wertstromanalysen werden „gute“ und „böse“ Bestände differenziert.
Es wird immer eng mit den zuständigen Mitarbeitern und Vorgesetzten gearbeitet.
Die Vorteile eines optimalen Bestandsmanagements werden der Belegschaft plausibel gemacht.

Durch meine Anleitung unterstützt das Bestandsmanagement das Qualitätsbewusstsein und die Motivation der Mitarbeiter.
Die Berücksichtigung der Lieferbereitschaft steht dabei immer im Focus.